Thailand Part 1

Hallo meine Lieben, 

ich bin gerade auf Koh Phangan, eine Insel in Thailand und habe mal wieder Zeit etwas zu schreiben.

Als ich in Bangkok angekommen bin hat mich erstmal die Hitze erschlagen. Da herrscht total anderes Klima. Arndt und ich haben an der Khoa San Road gewohnt, auf der es einen Nachtmarkt mit normalerweise viel Party gibt. Aufgrund der Krönung des neuen Königs (von der wir nichts wussten) waren allerdings viele Straßen gesperrt, nur wenige Touristen da und alles in gelb geschmückt. Die ganzen Straßen wurden tagelang für die Parade geputzt. Wir wollten zu Tempeln gehen, die sogar geschlossen hatten. Aber wir haben das beste draus gemacht, waren bei dem big standing Buddha und bei Angkor Wat. Für uns war es trotzdem total beeindruckend, da es nochmal was ganz anderes ist als andere Kulturen. Und wir haben die Tuk Tuks ausprobiert!

Asien ist wirklich um einiges gĂĽnstiger als die Länder davor. 

Danach ging es per Flug nach Koh Samui, wo wir in Bungalows am Strand gewohnt haben. Der Strand hieß Silent Beach und war dem Namen treu. Super zum Ausspannen und wenig touristisch. Einen Tag vor unserem Theoriebeginn für die Tauchschule haben wir dann begonnen die 250 Seiten zu lesen, was uns den ganzen Tag gekostet hat! Dann begann die Tauchschule mit dem ersten Tauchgang im Pool. Die nächsten zwei Tage haben wir nur am Strand entspannt, was für mich nach den zwei Monaten sehr angenehm war. Auf Koh Samui war echt nicht viel los. Ist super für Familien.

Nach den 2 Tagen folgten zwei Tauchgänge im Meer, was super Spaß gemacht hat. Dafür sind wir extra zu einer kleinen Insel neben Koh Tao gefahren. Deshalb sind die Tauchkurse auf Koh Tao (die Taucherinsel) auch viel günstiger! Auf 2 der 4 Tauchgänge haben wir sogar eine Schildkröte gesehen. 

Nach Koh Samui ging es dann nach Koh Tao, wo wir direkt ein Mädchen und einen Jungen aus unserem Zimmer kennengelernt haben. Ab diesem Zeitpunkt haben wir die nächsten drei Tage nur was mit denen gemacht. Wir haben Roller ausgeliehen (ich saĂź nur hinten drauf), sind zu verschiebenden Stränden, immer zu dem gleichen Restaurant und zu der gleichen Frau, die Cocktails in Eimer verkauft hat und sind dann immer in die gleiche Bar. Das coole war, da Koh Tao so klein ist, trifft man immer die gleichen Menschen wieder. 

Seit zwei Tagen sind wir jetzt auf Koh Phangan. Als wir abends angekommen sind und in einem kleinen Restaurant waren, hat es heftig angefangen zu regnen. Ich glaub so ein Gewitter habe ich noch nie erlebt. Als nächstes folgte der Stromausfall. Nachdem es sich etwas beruhigt hatte, haben zwei Thais uns angeboten, dass sie uns auf dem Roller mit zurĂĽcknehmen. 

Thais sind an sich immer sehr nett und hilfsbereit, können allerdings nur sporadisch englisch und man hat oft das GefĂĽhl, dass sie eine Gegenleistung dafĂĽr erwarten. 

Seit gestern habe ich leider meinen FuĂź verstaut, da ich nochmal versuchen wollte mit dem Roller zu fahren. Das hatte ich schon einmal auf Koh Tao versucht und da bin ich auch schon hingefallen. Scheint nicht so mein Ding zu sein. Naja ich denke das gehört zu der Reise dazu. Das war meine erste Erfahrung im Krankenhaus, aber zum GlĂĽck war es ein vernĂĽnftiges. Jetzt hoffe ich, dass ich bis zur groĂźen Party am Sonntag wieder fit bin, da wir eigentlich nur deshalb so lange hier bleiben wollten. Ins Wasser kann ich mit den KrĂĽcken leider auch nicht, aber nicht jeder Tag in einem ganzen Jahr kann toll sein und man muss das beste draus machen! 

Liebe GrĂĽĂźe 

Anna-Lena 

Ein Gedanke zu “Thailand Part 1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Verbinde mit %s